Ceramics von Mevisto - Wie aus einer Haarsträhne das wohl persönlichste Geschenk wird (inkl. Gewinnspiel)

Werbung
Schon in der Vorweihnachtszeit lag ich euch in den Ohren, dass ich mir von Jahr zu Jahr mit dem Schenken schwerer tue. Egal ob Eltern, Freunde oder der Partner, aber ich habe das Gefühl, dass in der heutigen Zeit ohnehin schon jeder alles besitzt und "unnötigen Krempel" möchte ich schon lange nicht mehr verschenken. So habe ich damit begonnen meinen Liebsten persönliche Geschenke zu den diversen Anlässen zu machen, aber auch da wird es zunehmend schwieriger, etwas Passendes zu finden. Als ich dann vor wenigen Wochen das erste Mal von den Ceramics von Mevisto hörte, war ich Feuer und Flamme von dem personalisierten Schmuckstück. Die neue Produktlinie ermöglicht es einem nämlich, seine Liebsten immer bei sich zu tragen. Also wenn das nicht ein individuelles und vor allem persönliches Geschenk ist!


Jede Perle ist einzigartig und von Hand in Österreich gefertigt

Die oberösterreichische Schmuckmanufaktur Mevisto lässt schon seit 2013 aus Asche oder Haaren personalisierte Edelsteine entstehen. Da dieser Prozess aber leider ziemlich teuer und aufwendig ist, entstand im letzten Jahr die neue Ceramics-Linie, bei der man sein personalisiertes Schmuckstück im einfachen „Do it yourself“-Projekt zu Hause herstellen kann. Zu jeder – per Hand gefertigten – Keramikperle wird ein "Minilabor" mitgeliefert, in das man eine kleine Haarsträhne gibt und sich so sein Schmuckstück personalisieren kann. Die Haare werden darin in ihre Elemente geteilt und die Flüssigkeit die daraus entsteht wird anschließend in die Perle getropft. In den Schmuckstücken von Mevisto sind also die Elemente des jeweiligen Menschen oder Tieres enthalten, wie zum Beispiel, Eisen, Magnesium oder Kalzium. Da in jedem Lebewesen diese Elemente in unterschiedlicher Zusammensetzung vorkommen, ist die daraus personalisierte Perle einzigartig!


Step by Step mit dem Personaliser zum Unikat

Wie eben schon erwähnt, wird mit jeder Kette ein kleines Minilabor – der sogenannte Personaliser –  mitgeliefert, um die Kette personalisieren zu können.


 Zuerst benötigt man eine kleine Haarsträhne in der Länge von etwa 2 cm. Diese kann von geliebten Menschen, aber auch Tieren sein. Es ist auch kein Problem Haarsträhnen mehrerer Personen zu nehmen. Dann werden die Haare mit Hilfe der mitgelieferten Pipette in die Öffnung des "Minilabors" ganz nach unten gedrückt. Ab jetzt beginnt der Prozess der Personalisierung. Man dreht den Deckel nach links bis ein leichtes Knacken zu hören ist und dreht dann den schwarzen Schlüssel in die richtige Position. Nachdem man dann die Batterielasche entfernt hat, erwärmt sich das "Minilabor". Dann heißt es erstmal ca. 15 Minuten warten, ehe man die Flüssigkeit in die mitgelieferte Schale tropfen und anschließend mit der Pipette in seine Keramikperle füllen kann. Glaubt mir, das Ganze ist wirklich super easy und dank der Anleitung auf dem Deckel kann eigentlich auch nichts schief gehen.


Eine Perle mit Seele für die Liebsten

Innerhalb von nicht mal 30 Minuten erhält mal also ein wunderschönes und vor allem individuelles Schmuckstück, welches nicht nur toll zum Selbertragen, sondern auch zum Verschenken ist. In meiner eigenen Perle habe ich meine Eltern verewigt, sodass ich sie immer bei mir tragen kann.  Das Schmuckstück bleibt also bei mir und wird nicht verschenkt. ;-) Allerdings habe ich vor, noch ein paar weitere Perlen zu personalisieren und auch zu verschenken. Ich finde die Idee einer Freundschaftskette mit meinen liebsten langjährigen Freundinnen zum Beispiel total schön und möchte dies auch bei nächster Gelegenheit umsetzen. Oder aber auch jetzt zum bevorstehenden Valentinstag als Geschenk für / mit dem Partner, ist eine gemeinsame Kette eine tolle Idee. Denn nicht nur das Schmuckstück selbst ist klasse, sondern auch der Herstellungsprozess. Gerade wenn man das Personalisieren gemeinsam mit den Liebsten bei einem guten Glas Wein durchführt und daraus ein kleines "Happening" zelebriert, stelle ich es mir richtig toll vor. Dann hat man nicht nur die Kette als Erinnerung, sondern auch noch die schönen Stunden der Herstellung.



Hol dir deine eigene Ceramics von Mevisto - GEWINNSPIEL

Die Ceramics von Mevisto sind entweder im Onlineshop, oder aber auch in den 23 Österreich-Filialen des Schmuckhändlers „Feichtinger“ erhältlich. Die Preise für das Schmuckstück inkl. "Minilabor" starten bei 149 Euro. Aber ich wäre nicht ich, hätte ich nicht noch etwas in Petto: Und zwar darf ich jemanden von euch mit einer Ceramics-Kette nach Wahl glücklich machen. Was ihr dafür tun müsst, erfahrt ihr unter meinem neuesten Instagram-Post.

0 Kommentare