Make-Up-Trend: Warmer Metallic-Look

Werbung
Der Frühling wird schimmernd, zumindest was die Make-Up-Trends angeht. Warme (Rot)-Töne, schimmernde Highlights und metallische Effekte spielen auch im Frühling 2019 noch eine große Rolle. Ich habe mich nach langer Zeit also mal wieder an einen neuen Look gewagt und die Frühlings-Trends aufgearbeitet und nachgeschminkt. Für mich eine kleine Überwindung, da ich normalerweise weder rötliche Töne noch metallische Farben an mir bevorzuge. Trotzdem bin ich ganz zufrieden mit dem Endergebnis und möchte euch meinen Look deswegen auch nicht vorenthalten.


Augen-Make-Up in Kupfer-Tönen

Einen besonders großen Hype gab es vor einiger Zeit wegen der Naked Cherry-Palette von Urban Decay, die es unter anderem bei Douglas zu kaufen gibt. Die Palette beinhaltet 12 warme Töne für intensive Looks, die die Augen zum Strahlen bringen. Ich muss gestehen, auch ich habe überlegt mir das Glanzstück zuzulegen. Da ich aber selten zu diesen Farben greife, blieb die Palette noch im Laden. Stattdessen habe ich für diesen Look zu meiner Urban Decay Naked 3 Palette gegriffen, die auch einige warme – wenn auch nicht so kupferne – Töne beinhaltet.
Tipp: Wenn ich zu dramatischen Metallic-Looks am Augenlid greife, tendiere ich beim restlichen Make-Up eher zu schlichten Farben, damit das Augen-Make-Up alleiniger Eyecatcher bleibt.
Tipp 2: Problem Nummer 1 bei warmen Lidschatten ist, dass die Augen schnell verheult und grungy aussehen. Daher ist es wichtig, alle anderen Rötungen im Gesicht (Pickelchen & Co) gut abzudecken, die Augenbrauen gut zu betonen um einen Rahmen zu ziehen und die Kontur der Augen mit schwarzem Kajal und  Wimperntusche zu definieren.


Lidschatten im Wet Look

Glossige Lippen sind ja keine Seltenheit, aber glossige Augen?! Seit letztem Jahr zähl der Wet-Look auf den Augen zu einem beliebten Trend, welchen ich in meinem heutigen Look ebenfalls aufgenommen habe. Besonders leicht geht es mit Creme-Lidschatten, die man als Primer aufträgt. Ich habe darüber dann meine gewünschten Farben in Puderform aufgetupft und als Abschluss als leicht orangestichiges Gloss vorsichtig platziert. Es ist wichtig nur eine dünne Schicht  aufzutragen, um zu verhindern, dass sich die klebrige Masse im Laufe des Tages unschön in den Augenfalten absetzt.


Metallische Lippen

Auch der metallische Lippen-Trend ist gerade nicht wegzudenken. Normalerweise würde ich im Alltag metallische Lippen nicht zu einem metallischen Augen-Make-Up kombinieren. Für diesen Look habe ich es dann aber doch mal gewagt. Da ich keinen metallischen Lippenstift zu Hause habe, habe ich zu einem gewöhnlichen Lippenstift in einem rötlichen Ton gegriffen, dann etwas Gloss auf das Lippenherz getupft und dann mit metallischen Lidschatten gearbeitet. Man muss da etwas präzise arbeiten, damit nichts verschmiert, aber hat man alles sauber aufgetupft sieht der Look wirklich klasse aus und hält auch mehrere Stunden.


Ich hoffe euch hat mein kleines Metallic-Look-Experiment gefallen!

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Douglas.at entstanden.

0 Kommentare