Dip, Dip – Hurra! Zitronen-Feta-Dip und Thunfisch-Feta-Dip für Eilige

Ihr kennt das vielleicht, der Tag hat immer zu wenig Stunden und irgendwie gibt es im Alltag viel mehr vorzubereiten, als wir Zeit haben. Grade wenn ich Gäste erwarte versuche ich daher auf Gerichte zurück zu greifen, die zwar super fix vorbereitet sind und mir daher etwas zeitlichen „Puffer“ verschaffen, geschmacklich und optisch aber dennoch ordentlich etwas her machen. Zum Grillen, aber auch als Vorspeise oder als Beilage zu frischen Brot eignen sich diese beiden Dips daher wunderbar, denn sie sind super lecker und in nicht mal 10 Minuten beide zubereitet!


Der Zitronen-Feta-Dip schmeckt dank der Zitrusfrucht herrlich frisch, bekommt durch den Knoblauch und die Chiliflocken aber gleichzeitig eine würzig-medtiterane Note und passt wunderbar zu Fleisch oder klassischen Grillgemüse. Hier könnt ihr mit der Schärfe gut variieren und so eure persönliche Note einbringen, der Feta verträgt jedenfalls eine ordentliche Portion Chili!

Der Thunfisch-Feta-Dip hingegen ist etwas milder im Geschmack und passt perfekt einfach nur zu einem frischen Ciabatta – vielleicht als Begleitung zu einem Salat. Der knackige Schnittlauch sorgt für eine leichte Schärfe und rundet den Dip somit toll ab!


Beide Dips habe ich zusammen mit Bruschette Chips in der Geschmacksrichtung „Tomate, Olive und Oregano“ von Maretti* gepaart, die in meiner August Degusta Box* enthalten waren. Die italienische Würze in den knusprigen Chips passte ganz toll zu beiden Dips und ergab eine perfekte Vorspeise, die nicht zu schwer war. Zudem haben auch die fertigen Chips mir wieder einen Arbeitsschritt gespart! Kommen wir nun aber zu den beiden einfachen Dip-Rezepten.


Für je eine kleine Dip-Portion benötigt ihr:

Für den Zitronen-Feta-Dip
125 gr Feta
2 Knoblauchzehen
1 Zitrone
2 EL Olivenöl
Chiliflocken nach Bedarf
Pfeffer

Schneidet den Feta klein und presst die Zitrone gut aus (ihr braucht davon nur den Saft), der Knoblauch wird geschält und geviertelt. Nun gebt ihr alle oben genannten Zutaten in einen Mixer, euren Thermomix o.ä. und mixt das Ganze so lange durch, bis eine cremige Masse entsteht. Diese garniert ihr mit Chiliflocken und einer Zitronenscheibe und lasst sie mindestens eine Stunde im Kühlschrank durchziehen, bevor ihr sie serviert!



Für den Thunfisch-Feta-Dip
1 Dose Thunfisch in Saft
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
Schnittlauch

Schneidet auch hier zunächst den Feta klein, die Zwiebel wie auch der Knoblauch werden grob gehackt. Nun wird eine ca. finger-dicke Portion Schnittlauch gehackt, während ihr den Thunfisch gut abtropfen lasst. Anschließend gebt ihr wieder alle Zutaten in einen Mixer und vermischt das Ganze zu einer cremige Masse. Diese garniert ihr mit etwas zusätzlichem Schnittlauch und lasst sie ebenfalls mindestens eine Stunde im Kühlschrank durchziehen, bevor ihr sie serviert.


Wer generell solche Dips mag, dem empfehle ich auch mal mein Rezept für einen tollen Brotaufstrich mit Makrele und Ei auszuprobieren, oder sich an meinem veganen Paprika-Dip zu probieren, beide auch super schnell vorbereitet und damit perfekt, wenn Gäste kommen

Wer statt der Dips lieber die Degusta Box* probieren möchte, aus der ich die leckeren Bruschette Chips hatte, dem sei hier zunächst mal ein Blick auf die möglichen Produkte der August-Box vergönnt:

W.K. Kellogg Crunchy Müsli Apple, Carrot & Rasberry – super knusprig und nicht zu süß
Soft COOKIE Dark Chocolate Chunks – habe ich hier bereits in einem Rezept vorgestellt
Biova Pommes & Hähnchen Gewürzsalz – super lecker, toll ausbalanciert und nicht zu salzig
Kolibri Cardamom & Chilli – geschmacklich gut, aber zu viel chi-chi in der Handhabung für mich
Alnatura Fruchtallerlei – nicht nur für Kinder der perfekte kleine Snack
Klosterbrauerei Neuzelle Himmelspforte – leckere Fassbrause, fruchtig und sehr erfrischend
Red Bull ORGANICS Ginger Ale – absolutes Nachkaufprodukt, so lecker und nicht zu süß
Münsterland Kaokick – sehr schokoladig, nicht zu süß, schönes Pick-me-up
Natumi Hafer Drink Barista – lässt sich tatsächlich aufschäumen, schmeckt aber auch pur
Maretti Bruschette Chips – toll für mein Rezept und auch solo
Chio Peach Party Mikrowellen Popcorn – leider nicht meins, ich bin da eher für klassisches Popcorn


Mal wieder eine schöne Mischung, auch wenn ich gestehen muss das es diesmal etwas schwieriger war ein Rezept aus den Produkten zu formen. Aber letztendlich ist es mir doch gelungen und was soll ich sagen – alle waren ganz begeistert von diesen beiden Cremes. Damit ihr auch Grund zur Freude habt, lasse ich euch nun noch den Rabattcode 3LD1T da, mit dem ihr die Box bei Erstanmeldung für unschlagbare 7,99€ (inkl. Versand) bekommt.

Solltet ihr übrigens selbst auch ein Dip-Rezept empfehlen können oder auf eurem Blog veröffentliche haben, dann lasst mir doch gerne den Link dazu da, ich freue mich immer über Inspiration. Nun wünsche ich aber viel Spaß beim Nachmachen und Bon Appetit!



blo*Ich erhalte die Degusta-Box als PR-Sample / Beitrag unentgeltlich

0 Kommentare