Suppenliebe – mein Rezept für eine klassische Hühnersuppe

Wenn ich an meine Kindheit zurück denke, dann denke ich vor allem auch an das gute Essen meiner Mutter. Deftiges stand gerne auf dem Plan, aber auch Suppen und Eintöpfe habe ich geliebt und koche sie auch heute im eigenen Haushalt oft – egal ob neu interpretiert, oder ganz klassisch. Hühnersuppe ist zum Beispiel so ein Gericht, dass ich schon immer gerne gegessen habe und heute noch regelmäßig zubereite, egal ob als „natürliches Grippemittel“ bei einem Infekt, oder wenn ich kerngesund bin. Heute teile ich also mein Rezept für diese beliebte Suppe mit euch und hoffe, dass ihr mir vielleicht auch eure Rezepte verratet oder unten verlinkt!


Zugegeben, schnell ist eine hausgemachte Hühnersuppe vielleicht nicht zubereitet, denn auch wenn die einzelnen Arbeitsschritte doch recht einfach sind, so benötigen sie doch etwas Zeit und Vorbereitung. Und vor allem braucht ihr frische Zutaten, denn die machen nicht nur den Geschmack, sondern auch die Wirkung gegen fiese Erkältungsviren aus. Ihr solltet darauf achten Hühnchen mit Knochen zu nehmen (Keulen oder gleich ein ganzes Huhn), denn diese geben den besonderen Geschmack und der Brühe die nötige Kraft – zusätzlich kommt es auf frisches Gemüse und Kräuter an. Für eine Familienportion benötigt ihr:

1 Huhn mit Haut und Knochen, ausgenommen
oder 4-5 Hühnerschenkel
4 große Karotten
3 Stangen Sellerie
½ Stange Porree
½ Zwiebel
1 Knoblauchzehe
 1 Bund frische Petersilie
1 Tasse Suppennudeln oder Reis, nach Geschmack mehr
1 Lorbeerblatt, je 4 Piment- und Wacholderbeeren, 1 getrocknete Chili
Salz, Pfeffer, Majoran
ggf. etwas (natürliche) Gemüse Bouillon – wie hier Knorr „Thymian & Petersilie“*
Wasser

Zunächst wascht und schneidet ihr die Karotten, den Sellerie sowie den Porree in mundgerechte Stücke und hackt die Zwiebel, den Knoblauch und die Hälfte der Petersilie. Gebt das Gemüse nun in einen großen Topf und legt das Hühnchen mit Haut und Knochen darauf. Das Ganze schüttet ihr nun mit kaltem Wasser so weit auf, dass das Fleisch gut bedeckt ist und erhitzt die Zutaten auf höchster Stufe. Während dessen könnt ihr die Gewürze hinzu geben, wobei ich euch empfehle das Lorbeerblatt, die Piment- und Wacholderbeeren und die Chili in einem Teebeutel oder Tee-Ei mitzukochen, damit ihr sie später einfacher heraus nehmen könnt.


Die Suppe lasst ihr nun aufkochen, dreht die Hitze dann ab und lasst sie auf mittlerer Stufe zugedeckt ca 40 Minuten simmern. In der Zwischenzeit könnt ihr die Suppennudeln nach Packungsangabe zubereiten, alternativ passt auch Reis in die Hühnersuppe.
Nach Ende der Garzeit nehme ich zunächst das Gewürz-Säckchen und dann das Hühnchen aus dem Topf, lasse das Fleisch etwas abkühlen und löse dann Haut und Knochen ab. Das Fleisch zerteile ich grob und gebe es dann zurück in den Topf, genau so wie die Suppennudeln. Nun schmeckt ihr noch mal ab, ergänzt ggf etwas Salz oder Gemüse Bouillon wie die Knorr „Thymian & Petersilie“ Bouillon aus meiner letzten Degusta Box* und könnt anschließend servieren. Baguette passt perfekt zu dieser herzhaften Suppe, ihr könnt sie aber auch einfach pur genießen und euch nach einem kalten Wintertag damit aufwärmen. Und mal ehrlich – nach dem zumeist recht reichhaltigen Feiertagsessen ist so eine klassische Hühnersuppe eine tolle Abwechslung!

Eine schöne Abwechslung war im November auch meine Degusta Box* aus der die Bouillon stammte, denn die bunte Mischung an Snacks, Zutaten und Getränken hat mich diesmal wirklich von Anfang bis Ende überzeugt. Enthalten war:

1845 Kokos-Rapsöl – goldgelbes Öl mit deutlichem Kokos-Aroma, sehr fruchtig
Original Halloren Kugeln – lecker, süß und mit feinem Schoko-Kern
Osborne Solaz Tempranillo Bio – vollmundig, mit fruchtigen Akkorden und einer gewissen Würze
Bitburger Winterbock – etwas flacher als gehofft, leider kein Nachkaufprodukt
WASA Delicate Crisp Sesame & Sea Salt – super knusprig und leicht herzhaft, Daumen hoch
Aquarius Erfrischungsgetränk – guter Durstlöscher, nicht zu süß, sehr erfrischend
Melitta Bella Crema / Selection des Jahres – belebend und tatsächlich mit leichter Schoko-Note
Knorr Gemüse Bouillon Thymian & Petersilie – perfekt für mein Rezept heute
PICK UP! Bratapfel – überraschend lecker und super knusprig
Em-eukal Wildkirsche – ich liebe Em-eukal seit Kindertagen, diese sind super fruchtig!
LEIMER vegetarische Suppen-Klößchen – super Alternative zu klassischen Klößen und sehr lecker
Lieken Urkorn Schweizer Laib – herzhaft, kernig, total lecker. So muss Brot sein :)
Meßmer PLUS Vitamin D – Tee im Winter geht immer, diese war fruchtig und nicht zu sauer
Crunchips WOW – mein Highlight, ich war schwer begeistert!


Ich muss gestehen das mein absolute Highlight diesmal die Crunchips waren, denn auch wenn ich an sich kein großer Fan von Wasabi bin habe ich diese Chips geliebt und musste mich wahrlich zügeln sie nicht in einem Happs zu verschlingen. Doch auch das Brot und der Wein kamen hier gut an und fanden vor allem bei Herrn A. große Zustimmung! Mittlerweile ist auch schon die nächste Degusta Box bei mir eingetroffen und ich überlege, was ich euch damit zaubere...

Nun wünsche ich euch aber erstmal Bon Appetit und freue mich auf eure Rezepte!


*Ich erhalte die Degusta-Box als PR-Sample / Beitrag unentgeltlich!

1 Kommentare

  1. If you are stuck with your online management assignment then in this case you can opt for our Case Study help.we provide the best assignment assignment help online .
    We also provide Contract Law Case Studyt Help. for students across the globe.
    for more information contact us +16692714848

    AntwortenLöschen