Quesadilla mal anders – mit Kaktus und Hühnchen

Ich liebe mexikanisches Essen und ich liebe Käse – was könnte da also an einem kalten, verregneten Winterabend besser sein als eine frische Quesadilla?! Die Grundlage bilden hier Weizentortillas, die entweder wie im Original gefüllt und zusammengeklappt, oder wie oft in den USA gesehen aufeinander gelegt werden. Für die Füllung sind eurer Phantasie dabei keine Grenzen gesetzt, wobei ich für ein sättigendes Abendessen gerne Fleisch, Gemüse und Käse verwende. Dieses mal kam noch eine für mich völlig neue Zutat hinzu – eingelegter Kaktus von Fuego, der in meiner letzten Degusta Box* enthalten war.


Doch nicht nur der leicht scharfe Kaktus war neu, auch die Art die Quesadilla zu servieren weicht etwas vom Original ab. Denn anstatt nur eine Tortilla zu falten bzw zwei übereinander zu legen habe ich hier direkt 4 Weizentortillas gestapelt und jede unterschiedlich gefüllt. So geschehen haben sich die verschiedenen Aromen wunderbar miteinander verbunden und ich konnte die Quesadilla am Ende wie einen Kuchen schneiden. Super lecker, saftig und wie ich finde auch optisch ansprechend.


Der Kaktus hat eine überraschend scharfe Note, zudem eine feine Säure die ganz wunderbar zu diesem Gericht harmoniert, aber auch als Beilage wirklich lecker ist. Ich muss gestehen, dass ich zunächst etwas skeptisch war, aber tatsächlich würde ich den Kaktus auch nachkaufen und habe ihn bereits in meinem örtlichen Supermarkt gefunden. Das Hühnchen ist die perfekte, milde Ergänzung dazu und der Koriander gibt eine frische Note, eine gewisse Leichtigkeit bei diesem an sich doch recht deftigen Gericht – so lecker. Für eine Quesadilla Torte benötigt ihr:

4 Weizentortillas
400 gr. Hühnchen, hier Innenfilets
1 Zwiebel
1 grüne Parika
150gr Paprikafrischkäse
200 gr. Cheddar
50 gr. Eingelegten Kaktus, hier von Fuego
eine handvoll frischen Koriander
2 EL Sweet Chili Sauce
Chili- und Knoblauchflocken, Salz, Pfeffer, Cumin
Olivenöl

Gleich zu Beginn sei gesagt, dass ihr die Quesadilla füllen könnt wie immer ihr mögt. Egal ob mit oder ohne Fleisch, mit Gemüsen euer Wahl – sie ist vielseitig kombinierbar und immer eine einfache und schnelle Wahl für ein köstliches Gericht!
Für meine Variante habe ich zunächst die Paprika und Zwiebel in feine Streifen geschnitten und mit etwas Öl in der Pfanne angebraten, dabei mit Knoblauch und Chili gewürzt. Ist das Gemüse etwas angebräunt und weich nehmt ihr es aus der Pfanne und gebt nun das in mundegerechte Stücke geschnittene Hühnchen hinzu. Hat es etwas Farbe entwickelt würzt ihr mit Salz, Pfeffer und Cumin und gebt ca. 2 EL Sweet Chili Sauce hinzu. Lasst das Ganze nun kurz karamellisieren. 

Während dessen habe ich 4 Tortillas an die Seite gelegt, wobei ich drei mit dem leicht süßlichen Paprika-Frischkäse recht dünn bestrichen habe. Die erste davon habe ich dann mit Kaktus (vorher gut abtropfen lassen!) und gehobeltem Cheddar belegt, bevor ich die nächste Tortilla aufgelegt habe. Hier kam dann das gebratene Gemüse, so wie ca die Hälfte des Hühnchens und erneut eine gute Portion Cheddar hinein. Wieder legt ihr eine Tortilla auf und gebt nun das restliche Fleisch, den gehackten Koriander und – wer hätte es gedacht – erneut Käse hinzu. Abgedeckt wird die Quesadilla schließlich mit der Tortilla, die nicht mit Frischkäse bestricken war. Ich persönlich habe diese letzte Tortilla kurz in die Pfanne gelegt, die ich vorher für Gemüse und Fleisch genutzt habe damit sie etwas von den Aromen und dem Öl aufnehmen kann – so knuspert sie später im Ofen gut auf!


Die Quesadilla gebt ihr nun bei 200°C Umluft für 10 Minuten oder bis der Käse geschmolzen ist in den Ofen und garniert sie später mit etwas frischem Koriander und einer kleinen Portion Kaktus als Beilage. Wie ein Kuchenstück aufgeschnitten sieht sie besonders gut aus, ist innen saftig, aussen schön knusprig und sehr sättigend - toll für die ganze Familie! Dazu passen würde ein Maissalat, oder etwas grüner Salat und auch ein frischer Dip oder Sour Creme ergänzen das Gericht perfekt! Probiert es doch mal aus!


Neben dem Kaktus von Fuego (der eine wirkliche Überraschung war) befanden sich übrigens noch weitere tolle Produkte in meiner Degusta Box im Dezember, die mich diesmal wirklich restlos begeistert hat. Ich konnte mit wirklich allen Produkten etwas anfangen und fand die Auswahl sehr gut durchdacht. Enthalten war:

Barilla Pasta aus Hülsenfrüchten – Sehr lecker und mit gutem Biss
allure Cabernet Sauvignon – fruchtig, nicht zu trocken und in wunderschönem Design
Cavendish & Harvey Filled Caramel Drops – toll wenn man zwischendurch etwas Süßes braucht
ErdnußLocken Loopy's – ich LIEBE Erdnuss, ich LIEBE diese Loopy´s
MILFORD Ingwer Apfel Tee – perfekt für kalte Winterabende, wärmt dank Ingwer auch von inne
Freche Gemüsebratlinge Dinkel & Paprika – eine positive Überraschung, schön würzig
hohes C Bio Orange – so lecker und super gut verträglich
Fuego Kaktus im Glas – perfekt für mein Rezept, leicht scharf und säuerlich
Lieken Urkorn Back Mich Brötchen Mehrkorn - super lecker mit tollem Biss
Lindt Mini Pralinés – jammi, muss ich mehr sagen?!
Tchibo Bio Kaffee 250g Gemahlen – schönes Aroma, toller Duft und nicht zu sauer
The Jelly Bean Factory 36 Gourmet Flavours Cup – ich liebe die große Geschmacksauswahl

Wie ihr sehr wirklich eine tolle Mischung und mit dem eingelegten Kaktus mal wieder eine großartige Rezept-Inspiration. Ich hoffe ihr probiert meine Quesadilla aus und hinterlasst mir eure Meinung dazu in einem Kommentar! Bon Appetit! 


*Ich erhalte die Degusta Box als PR-Sample / Beitrag unentgeltlich

0 Kommentare