Frische Wraps mit Hünchen und Mango Chutney

Die Temperaturen werden milder und so stellt sich auch in meiner Küche so langsam einiges um, die Gerichte werden leichter und wir mögen vermehrt frische, frühlingshafte Gerichte. Genau so wie diese knackigen Wraps mit leichtem Hühnchen, frischem und knackigen Salat, aromatischem Gorgonzola und einem fruchtigen Mango Chutney, welches dem Ganzen eine fruchtige und leicht exotische Note gibt.


Angeregt zu diesem Rezept wurde ich durch meine Degusta Box* im Februar, denn dort enthalten war Geeta´s Premium Mango Chutney mit aromatischen Kreuzkümmelsamen und Kardamomkapseln. Ich war zugegeben zunächst etwas skeptisch, denn mit Chutney habe ich bisher wenig Erfahrungen, aber ich war neugierig – zum Glück. Die Wraps schmecken kalt, aber auch warm einfach nur köstlich und die verschiedenen Zutaten ergänzen sich ganz wunderbar, exotisch und abseits des Alltags und dennoch familientauglich.

Für 4 Wraps benötigt ihr:

4 Weizen-Tortillas
ca. 100gr Sour Cream
Ruccola Salat nach Geschmack, ca. eine handvoll pro Wrap
2 Frühlingszwiebeln
ca 150gr Hühnchenbrust (Aufschnitt, fein)
ca 100gr Gorgonzola
ca. 4 EL Mango Chutney, z.B. Geeta´s Premium Mango Chutney
frischer Pfeffer, Koriander


Zunächst werden die Frühlingszwiebeln und der Koriander fein gehackt, der Gorgonzola in kleine Stücke geschnitten. Die Wraps werden dann ganz einfach mit allen Zutaten belegt, wobei ihr zuerst die Sour Cream verteilen solltet, dann das Chutney und den Ruccola auf die ganze Tortilla.

Nun gebt ihr in die Mitte die fein aufgeschnittene Hühnerbrust (ca. 5 Scheiben pro Tortilla), sowie ein paar Frühlingszwiebeln und schließlich den Gorgonzola. Würzt alles mit Pfeffer und gebt vor dem Aufrollen ein wenig frischen Koriander hinzu, dann werden die Wraps eng aufgerollt, in etwas Klarsichtfolie eingebunden und ca 30 Minuten im Kühlschrank gelagert. So können die Aromen sich bestens verbinden und die Wraps halten später gut die Form.


Zum Anrichten werden die Wraps mittig schräg durchgeschnitten und auf Wunsch mit etwas zusätzlichem Chutney zum Dippen angerichtet. Der Gorgonzola ist cremig und bringt eine gewisse Würze, das Chutney ist zwar fruchtig, dank der vielen Gewürze aber recht dominant in seinem Geschmack – eine wahnsinnig tolle Kombination!


Das Chutney war aber nur ein Teil meiner Degusta Box Februar, die in diesem Monat unter dem Motto „Filmabend“ stand. Ich brauche ja ehrlich gesagt nicht zwingend ein Motto und kann es auch nicht immer nachvollziehen, aber die Produkte haben mir mal wieder zugesagt und ich konnte fast alles in meiner Küche gut gebrauchen:

TeeFee – Bio Sirup um Wasser interessanter zu machen, eine tolle Idee und sehr lecker
Maggi Thailändisches Rotes Curry – toll als Snack für die Arbeit und mal etwas Anderes
Geeta´s Premium Mango Chutney – perfekt für meine Wraps!
Kontányi Basilikum – sehr aromatisch und perfekt für italienische Gerichte
Princess and the Pea – den Erbsen-Drink fanden meine Freundin und Kinder ganz gut
Alpia Schoko Brezeln – sehr leckere Kombination aus süß und salzig, ich mag auch das Knackige
EXTRA MEGA Kaugummi – genau mein Ding um schnell frischen Atem zu zaubern
Lillet Wild Berry – Herr A hat den fruchtig-frischen Drink zum Filmabend genossen
JellyBelly – meine Arbeitskollegen haben alle probiert und waren begeistert
Pechkeks – eine witzige Idee, aber geschmacklich nur ok. Der Spruch – nicht überzeugend
myChoco Popcorn – Sehr lecker, knackig und eine tolle Abwechslung
Pringles Rice Fusion – Peking Ente mit Hoisn Sauce? Total neu, total anders, total lecker!
Smith & Sinclair Cocktailgummies Pineapple Bellini – nicht mein Fall, ich mag lieber reguläres Weingummi


Eine schöne Mischung aus herzhaft und süß, aus Snacks und Kochzutaten. Einzig der Pechkeks hat mich nicht begeistert, ich hatte mir hier mehr (Wort)Witz und Geschmack erhofft. Und auch den Erbsen Drink habe ich weiter gegeben, meiner Freundin und ihrer Familie hat er dann aber geschmeckt!

Was habt ihr denn zuletzt gekocht? Mögt ihr auch Wraps so gerne? 

*Ich erhalte die Degusta Box als PR-Aussendung, Beitrag unentgeltlich! 

0 Kommentare