Frühlingspflege für die Haut – mit L´Oréal Revitalift

Es gab in der Vergangenheit immer wieder Zeiten, in denen ich mir mehr Ruhe und Zeit für mich gewünscht habe. Ein kleiner, fieser Virus hat dann ganz plötzlich dafür gesorgt, dass wir alle ein Stück weit aus unserem Alltag gerissen wurden und teils mehr Zeit für uns haben, als wir gedacht hätten. Wie verbringt ihr die Zeit? Ich definitiv damit mir etwas Gutes zu tun, Haut und Haar frühlingsfit zu machen und Neues auszuprobieren. Nein, ich habe bisher nicht so viel Elan gehabt eine neue Sprache zu lernen, das Haus zu renovieren oder ein Buch zu schreiben, aber ein paar neue Pflegeprodukte sind bei mir eingezogen und wurden intensiv getestet.


So beispielsweise einige Produkte aus der beliebten Revitalift Serie* von L´Oréal Paris, die gegen erste Anzeichen der Hautalterung wirken und die Haut frischer und straffer erscheinen lassen sollen. Dabei ist die Bandbreite groß und es gibt neben verschiedenen Seren, Augen-, Tages und Nachpflege auch besondere Produkte wie Glykol Peel-Pads, Peeling-Effekt Ampullen mit Glykolsäure oder eine hochkonzentrierte Maske mit Hyaluronsäure. Ihr merkt es schon, der Hersteller bietet hier einiges mehr als die 08/15 Pflege und somit Produkte, die eure bestehende Pflege bestens ergänzen können und dabei aufgrund der Wirkstoffkonzentration gute Ergebnisse versprechen – auch bei empfindlichen Häutchen.

Produkte mit Hyaluronsäure
Hyaluronsäure ist mittlerweile wohl der am weitesten verbreitete Wirkstoff im Anti-Age Bereich, denn er polstert die Haut auf, hilft ihr Feuchtigkeit zu speichern und lässt sie frischer aussehen. Bereits die Revitalift Filler + Hyaluronsäure Ampullen von L´Oréal haben es mir im letzten Jahr angetan, nun sind noch zwei neue Seren mit dem Power-Wirkstoff bei mir eingezogen – das Revitalift Filler + Hyaluronsäure Serum mit 1,5% Hyaluronsäure sowie das Revitalift Laser X3 Hauterneuerndes Anti-Age Serum mit Hyaluron und 3% Pro-Xylan.


Beide Seren versorgen die Haut intensiv mit Feuchtigkeit und polstern sie somit optisch auf, Trockenheitsfältchen werden zudem minimiert und die Haut wirkt durch das Plus an Feuchtigkeit praller und rosiger. Natürlich können tiefe Falten durch die beiden Seren nicht verschwinden, aber feine Linien werden meiner Meinung nach doch etwas ausgeglichen und die Haut fühlt sich sehr zart an. 

Grade jetzt, wenn die ersten warmen Tage anstehen hat meine Haut oft Probleme sich auf das neue Wetter einzustellen. Die Winterpflege wirkt dann zu viel, die neue Sommerpflege noch nicht reichhaltig genug und meine Haut spannt dann schnell. Ich bin also froh um jede Extrapflege, die zwar Feuchtigkeit bietet, dabei ber nicht schwer aufliegt oder die Haut zum Glänzen bringt. Und da liege ich mit beiden Seren richtig, sie ziehen ultra schnell ein, ich kann das Plus am Pflege sofort sehen und spüren und habe auch über Tag keine Probleme mit Spannen oder trockenen Stellen.


Ihr braucht nun aber nicht zwingend beide Seren, denn für mich sind sie sich in Auftrag und Wirkung doch recht ähnlich. Das klare Revitalift Filler + Hyaluronsäure Serum ist etwas leichter im Auftrag, ich denke es ist bestens auch schon für jüngere Haut ab 25 geeignet und beugt durch das Plus an Feuchtigkeit dann ersten feinen Linien gut vor. Es kommt in einer Flasche mit Pipette daher und lässt sich daher bestens dosieren.
Das eher seidige Revitalift Laser X3 Serum könnt ihr ebenfalls schon in jungen Jahren zur Vorbeugung nutzen, ich denke es ist aber eher für „etwas ältere Haut“ vielleicht ab Mitte 30 gedacht und nährt diese, ohne sie zu beschweren. Auch hier mag ich den wertigen Glasflakon mit Pumpspender für eine optimale Dosierung!

Produkte mit Glykolsäure
Glykolsäure ist in der Kosmetik dafür bekannt erste Zeichen von Hautalterung zu bekämpfen, abgestorbene Hautzellen zu entfernen und damit die Haut sanfter und glatter erscheinen zu lassen. Selbst empfindliche Häutchen wie ich kommen mit dem Wirkstoff zudem meistens gut zurecht, obwohl ihr neue Produkte natürlich immer erst mal testen solltet! Dann aber ist Glycolsäure ein tolles Peeling-Produkt um den grauen Winterschleier auf der Haut los zu werden, Pigmentflecken aufzuhellen und die Haut rosig strahlen zu lassen. L´Oréal bietet mit der Revitalift Laser X3 Ampullen-Kur mit 10% Glykolsäure sowie mit den Anti-Age Glykol Peeling-Pads mit 9,6% Glykol-Komplex gleich zwei Peeling Produkte mit (für Drogerieprosukte) recht hoch konzentriertem Wirkstoff.


Die Ampullen-Kur eignet sich dabei bestens für ein kleines Pick-me-up, eine Frischekur zwischendurch, um die Haut schnell frisch wirken zu lassen. In nur 7 Tagen soll mit den Ampullen in ein mal täglicher Anwendung das Hautbild verfeinert und geglättet werden und insgesamt frischer erscheinen. Die Peeling-Pads hingegen werden quasi als Kur 30 Tage lang angewendet und in dieser Zeit für eine weiche, glatte und feinporige Haut sorgen. 

Ich komme mit beiden Produkten gut zurecht, wobei ich gestehen muss, dass die Anwendung als Pad mir sympatischer erscheint. Meine Haut hat zwar auch auf die Ampullen Kur recht gut reagiert, nachhaltiger und von längerer Wirkung war allerdings die 30 Tage Anwendung der Pads. Sie können zwar die Haut nicht völlig neu erfinden, aber in Kombination mit einer guten Feuchtigkeitspflege haben sich meine feinen Linien neben dem Mund und auf der Stirn gemildert, meine Haut wirkt etwas frischer und die Oberfläche tatsächlich ebener. Von der Frühlingssonne hatte ich schon leichte Pigmentflecken bekommen, welche von den Pads merklich aufgehellt wurden, so dass mein Hautbild insgesamt einheitlicher wirkt. Vor allem bin ich aber von dem Hautgefühl begeistert, denn die Haut fühlt sich sehr zart an, nachfolgende Pflege zieht gut ein und mein Makeup verteilt sich am nächsten Morgen sehr leicht auf der Haut.


Auch hier benötigt ihr wieder nicht beide Produkte, es kommt viel mehr darauf an wieviel Zeit ihr habt. Soll es schnell gehen, so liefert die 7 Tage Ampullen Kur gut Ergebnisse, ich persönlich würde aber immer zu der 30 Tage Anwendung mit den Pad tendieren, denn die Wirkung ist für mich einfach viel nachhaltiger und das Ergebnis etwas überzeugender.

Irgendwann läuft der Alltag wieder etwas normaler, vielleicht nicht mehr genau so wie vorher, aber doch mit einer neuen Routine. Und bis dahin sorge ich mit Wellness für Innen und Aussen dafür, dass es mir gut geht und ich mich im wahrsten Sinne wohl in meiner Haut fühle - damit schaffe ich mir einen Ausgleich für den Stress, der von Aussen kommt. 

Was gönnt ihr euch denn im Moment, um euch Gutes  zu tun?




*PR-Sample / Beitrag unentgeltlich

1 Kommentare