Cin Cin – fruchtige, alkoholfreie Sommerbowle mit Riesling

Wer mich kennt der weiß, dass ich seit Jahren, sogar seit Jahrzehnten keinen Alkohol mehr trinke. Das hat bei mir weniger ethische, als viel mehr gesundheitliche Gründe, denn dank einer Stoffwechselstörung vertrage ich selbst kleinste Mengen Alkohols gar nicht. Die Menschen in meiner Umgebung freut es, denn die Frage „Wer fährt heute“ erledigt sich damit quasi von alleine, denn ich bleibe sowieso nüchtern. Dennoch möchte auch ich manchmal mit etwas Besonderem anstoßen, was bisher etwas schwierig war. In den letzten Jahren kommen aber immer mehr alkoholfreie Varianten wie Sekt & Co auf den Markt, die auch mir erlauben mit den anderen anzustoßen.


Wer nun die Überschrift dieses Beitrags aufmerksam gelesen hat , dem ist vielleicht schon die Kombination von „alkoholfrei“ und „Riesling“ ins Auge gestochen, was hier tatsächlich kein Schreibfehler ist. Zugegeben – auch alkoholfreier Wein ist schon länger erhältlich, zumeist aber im Fachhandel und somit zu einem entsprechenden Preis von ca 7€ pro Flasche (und mehr). Rotkäppchen hat nun mit dem Riesling Alkoholfrei* eine leichte, fruchtig frische Variante auf den Markt gebracht, die nicht nur recht günstig daher kommt (3,99€ UVP), sondern mit Noten von Quitte, grünem Apfel und Aprikose auch perfekt in den Sommer passt.


Der weiße Riesling, eine im Original hochwertige und unter Weinkennern angesehene Rebsorte wird durch eine gewisse Säure und Fruchtigkeit gekennzeichnet, die ich auch in der alkoholfreien Variante durchaus finde. Der alkoholfreie Wein schmeckt besonders gut leicht gekühlt, wobei die helle Färbung mit leichtem Grünstich sehr gut die frischen, fruchtigen Noten widerspiegelt. An sich schon ein sehr erfrischender Sommerdrink für alle, die – aus welchen Gründen auch immer – auf Alkohol verzichten möchten, aber mit nur wenigen Handgriffen verwandelt ihr den Riesling in eine fruchtige Sommerbowle, die ihr ganz individuell anpassen könnt.


Für meine Variante benötigt ihr

1 Flasche alkoholfreien Weisswein, z.B. Rotkäppchen Alkoholfrei Riesling
frische Minze nach Geschmack
1 Limette

Die Minze gibt dem Wein eine gewisse Frische, die besonders bei warmen Temperaturen toll passt, die Limette hingegen unterstreicht den leicht säuerlichen Riesling perfekt, ohne dabei „too much“ zu wirken. Besonders gut würde hier auch noch frische Birne passen, die ich aber wegen einer Allergie nur für das Foto ergänzt habe. Eurer Phantasie sind aber keine Grenzen gesetzt und ihr könnt an frischem Obst ergänzen, was ihr gerade habt order mögt – Spalten von frischen Pfirsichen, Apfel, Nektarine – all das passt geschmacklich ganz wunderbar zu dem fruchtigen Riesling von Rotkäppchen und gibt ihm das „gewisse Extra“. Auch einen kleinen Schuss Holundersirup kann ich mir gut dazu vorstellen, aber ich hatte leider keinen zur Hand. Aber ihr merkt es schon, wer bewusst genießen möchte hat mit alkoholfreiem Wein eine gute Wahl getroffen.


Inspiriert für meine Sommerbowle wurde ich auch in diesem Monat wieder von der Degusta Box*, die im Juni folgende Produkte enthielt:

Vöslauer Himbeere – fruchtig frisch, kühl genossen eine echte Erfrischung und überhaupt nicht süß
Brandt FINN CRISP Snacks – super würzig, sehr lecker und echt knackig
Rotkäppchen Alkoholfrei Riesling – erfrischend, lecker und perfekt für meine Bowle
Hengstenberg Smoked BBQ Sauce – rauchig, würzig und so lecker - ein echtes Nachkaufprodukt
Dr. Oetker Kuchenkonfekt Karamell – hat nicht lange überlebt, muss ich mehr sagen?! Jammi!
Gala von Eduscho „Kreation des Jahres“ - Habe ich verschenkt, kam sehr gut an
Katjes CHOCJES – Vegane und sojafreie Schoki? Das geht und schmeckt wirklich gut!
Saliter Kakao – sehr lecker, nicht zu süß und schön schokoladig
Tasty Bite – eine tolle Alternative wenn es schnell gehen muss, ich habe frisches Gemüse ergänzt
BE-KIND Dark Chocolate Nuts & Sea Salt – habe ich weiter gegeben, hat für Begeisterung gesorgt
all i need Green Tea – der Tee war ok, mit 1,49€ pro Dose im Vergleich aber kein Favorit
Cavendish & Harvey Caramel Fudge – wenn ihr eure Figur mögt, lasst die Finger davon :) Das Fudge ist soooo lecker das man die Finger nicht davon lassen kann


Tatsächlich war der alkoholfreie Wein mein Highlight aus der Box, weswegen ich ihn euch auch unbedingt vorstellen wollte. Ein „echtes Rezept“ wie in den letzten Monaten gibt es daher diesmal nicht, aber meine Begeisterung wollte ich einfach teilen! Auch das Kuchenkonfekt, der Kakao, die BBQ Sauce und das Thai Curry mochte ich sehr, so dass Box insgesamt einen sehr guten Eindruck bei mir hinterlassen hat – Daumen hoch dafür von mir!

Habt ihr noch weitere alkoholfreie Getränke-Empfehlungen für mich?



*Ich erhalte die Box als PR-Sample / Beitrag unentgeltlich

0 Kommentare