Vitamin C – das Allround-Talent

Es ist allgemein bekannt – Vitamin C ist wichtig für unser Immunsystem und daher grade jetzt in der kalten Jahreszeit gut für uns. Dabei kann der Power-Stoff aber noch viel mehr und wirkt sich nicht nur von innen positiv auf unsere Gesundheit aus, auch unsere Haut freut sich über die Extraportion Wirkstoff. Ein echter Allrounder also, der einen genaueren Blick wert ist!
 
Schon meine Mutter machte mir früh klar, dass Vitamin C für ein gesundes Immunsystem wichtig ist und die Abwehrkräfte stärkt. Das Vitamin beeinflusst verschiedene Stoffwechselprozesse im Körper und ist für den Aufbau des Bindegewebes, der Knochen und der Zähne, sowie der Bildung von Botenstoffen und Hormonen mit verantwortlich. Außerdem wirkt es antioxidativ und schützt somit die Zellen im Körper vor freien Radikalen, indem es schädliche Verbindungen und reaktive Sauerstoffmoleküle abfängt. Nicht zu vergessen auch die verbesserte Aufnahme von Eisen, die bei einem ausreichenden Vitamin C Spiegel gewährleistet wird. Auch gibt es Studien die von der positiven Wirkung eines ausgeglichenen Vitamin C Spiegels auf die Psyche berichten, sowie von einer merklich gesteigerten geistigen Leistungsfähigkeit.
 
Der Mensch hat allerdings im Laufe der Evolution die Fähigkeit verloren, selbst Vitamin C zu bilden und zu speichern und muss es daher regelmäßig zu sich nehmen. Frisches Obst und Gemüse wie beispielsweise Acerolakirschen, schwarzen Johannisbeeren, Zitrus- und Sanddornfrüchte, Paprika und Fenchel, Kartoffeln, Kohlgemüse, Spinat und Tomaten sind die beste Quellen für Vitamin C. Menschen die wie ich wegen Unverträglichkeiten oder aus anderen Gründen aber eine nicht optimale Nährstoffversorgung über die Nahrung bekommen, oder z.B. aufgrund eines akuten Infektes einen erhöhten Bedarf haben, können auch gut zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, um den Körper optimal zu versorgen. Ich selbst bin großer Fan von qualitativ hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln und weiß deren positive Wirkung auf meinen Körper zu schätzen. Anbieter gibt es wie Sand am Meer, aber nicht jedes Produkt hat auch gleich eine optimale Wirkung – hier kommt es auf die richtige Zusammensetzung an.
 
Ich selbst mache im Moment gute Erfahrungen mit dem Vitamin C von Primal State*, die Kapseln sind leicht einzunehmen und kommen ohne Konservierungs-, Farbstoff- oder Aromastoffe, ohne Zucker und Gluten aus und sind vegan. Hier liegt das Vitamin C als magenfreundliches Calciumascorbat vor, welches bei gleicher Wirksamkeit besser verträglich ist.Zugegeben, die Einnahme von 3 Kapseln pro Tag ist nicht Jedermanns Sache, ich selbst habe aber kein Problem damit und bilde mir ein, dass ich auch dank diesem kleinen Extra in meiner täglichen Routine bisher erkältungsfrei durch den Winter gekommen bin. Bei einem Preis von 19,99€ für eine Monatspackung mit 90 Kapseln liegt der Tagespreis bei unter 70Cent, eine geringe aber wertvolle Investition in meine Gesundheit.
Damit aber nicht genug, denn neben der Einnahme von Vitamin C setze ich auch auf Pflegeprodukte mit dem Power-Wirkstoff. Vitamin C kommt nämlich auch in Kosmetik, beispielsweise in Hautpflegecremes, als Gesichtswasser oder als Serum vor. Ich selbst benutze seit Langem verschiedenste Pflegeprodukte mit Vitamin C und meine Haut dankt es mir. Denn Vitamin C wirkt unter anderem als hochwirksames Antioxidans, das freien Radikale z.B. aus Luftverschmutzung, UV-Strahlung oder anderen Umwelteinflüssen, aber auch aus körpereigenen Stoffwechselprozessen im Körper entgegen tritt und somit vorzeitiger Hautalterung entgegen wirkt. Damit aber nicht genug, denn das Vitamin unterstützt auch die Kollagenbildung und sorgt somit für ein glatteres Hautbild, es wirkt gegen Mikroentzündungen und lindert damit unreine Haut und hemmt schließlich übermäßige Melaninbildung und wirkt gegen Pigmentflecke. Eine tolle Leistung, findet ihr nicht auch?!
 
Pflegeprodukte mit Vitamin C gibt es viele, sowohl in der Drogerie, als auch im mittelpreisigen und High-End Bereich. Wichtig ist das ihr darauf achtet Produkte auszuwählen, die in einer undurchsichtigen Verpackung daher kommen und den Inhalt somit vor direktem Licht schützen – somit bleibt die Wirkung des Vitamins erhalten.
Recht günstig bekommt ihr beispielsweise die Balea Vitamin C* Pflegeserien in der Drogerie, ich selbst benutze das Vitamin C Konzentrat, das mit ca 0,75€ für 7 Kapseln einfach unschlagbar günstig ist. Die sehr weiche, feine Textur lässt sich toll auftragen, zieht schnell, ein und hinterlässt ein glattes Hautgefühl. Etwas höherpreisig Kommt die Vitamin C Pflege von M.Asam* daher, einer Marke mit der ich seit Jahren immer wieder gute Erfahrungen mache. Hier nenne ich neben dem M. Asam Vitamin C Repair Gesichtsöl auch das M.Asam Vitamin C Intense 10% Serum mein eigen und liebe beide heiß und innig. Das Gesichtsöl ist mit seiner tiefenpflegenden Wirkung meine Wunderwaffe gegen die Kälte draußen und die trockene Heizungsluft innen und eine Gesichtsmassage mit diesem Produkte beruhigt nicht nur meine sensible Haut, sie wird auch super geschmeidig, bekommt diesen besonderen Glow und wird super durchfeuchtet. Zusatzstoffe wie Retinol; Vitamin E, Argan- und Reiskernöl machen dieses Öl zu meinem liebsten Wellness-Produkt, wenn meine Haut mal wieder eine kleine Aufmunterung braucht. Das Serum hingegen ist mein Frische-Kick am morgen, denn es lässt meine Haut frisch und rosig erscheinen, macht sie weich und geschmeidig und kann mit jeder Tagescreme kombiniert werden. 
 
Oftmals werden Produkte mit Vitamin C für empfindliche Haut nicht empfohlen, da sie die haut zu sehr reizen können. Ich persönlich hatte trotz meiner sensiblen, zu Allergien neigenden Haut aber noch nie Probleme mit dem Wirkstoff und muss vielmehr die positiven Eigenschaften des Vitamins hervorheben – sowohl in Pflegeprodukten, als auch bei Nahrungsergänzungsmitteln. Von daher werde ich auch weiterhin auf das wohl bekannteste Vitamin setzen.




*PR-Sample, Beitrag unentgeltlich


0 Kommentare