#Foodinspiration – Philly Cheese Steak Sandwich

Auch wenn ich in der letzten Zeit viele vegetarische Gerichte ausprobiert habe liebe ich hin und wieder ein schönes Stück Fleisch. Kein Wunder also, dass ich bei dem Anblick der soften Sandwich Baguette Brioche* von IBIS Backwaren sofort an einen Klassiker aus der amerikanischen Küche denken musste: das herzhafte Philly Cheese Steak Sandwich. Hier also meine ganz persönliche Variante dieser US-Leibspeise!  
 
 
Das klassische Philly Cheese Sandwich kommt mit grünen Paprika, teils Jalapenos und anderem Brot daher, aber das Schöne am Kochen ist ja die Freiheit, alles nach den eigenen Wünschen anzupassen. Und gerade jetzt in Zeiten, in denen ich mich kaum mehr an meinen letzten Restaurantbesuch erinnern kann, möchte ich meinen Gaumen mit echtem Soulfood verwöhnen und mir auch auf meinen Teller Erinnerungen an meine Urlaube gönnen. Dazu gehört sicherlich die amerikanische Küche wie keine andere, denn nirgendwo habe ich so viel Zeit und Kilometer verbracht, als im Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Und als ich dann eine Inspiration für mein Brioche Baguette benötigte, war der gedankliche Sprung über den großen Teich ein naheliegender. 
 
Saftiges Rib Eye Steak wird hier mit zart-schmelzendem, aber würzigen Cheddar gepaart, durch die Süße von geschmorten Zwiebel und roter Paprika bestens ergänzt und erhält durch einen Hauch süßer Chilisauce ein vollkommenes Aroma. Hier werden alle Geschmacksknospen geweckt, wenn ihr zunächst das zarte Brioche und dann die herzhaften Aromen der Füllung schmeckt – ein Gericht, dass die ganze Familie begeistert, richtig gut satt macht und dabei auch für Kochanfänger problemlos zubereitet werden kann. 
 
Für 4 Personen benötigt ihr: 
1 Packung / 4 Stck Sandwich Baguette, z.B. Brioche von IBIS 
600gr Rib Eye Steak 
1 rote Paprika 
1 Handvoll Rucola 
4 Scheiben Cheddarkäse 
1 rote Zwiebel 
Remoulade 
2 EL süße Chilisauce 
2 EL Wasser
Etwas Öl zum Anbraten 
Salz, Pfeffer, Knoblauchgranulat
 
Wascht und putzt die Paprika, dann häutet ihr die Zwiebel und schneidet alles in feine Streifen. Anschließend bratet ihr das Gemüse in wenig Öl gut an, so dass es weich wird. Gebt nun 2 EL Chilisauce, sowie 2 EL Wasser hinzu und lasst den Sud etwas einkochen.
 
 
In der Zwischenzeit tupft ihr das Rib Eye Steak trocken und bratet es ebenfalls in etwas Öl scharf an. Ich selbst mag mein Fleisch englisch und brate es dafür 2:30 Minuten von jeder Seite, hier seht ihr es englisch plus bzw medium, wofür ich es etwa 3:10 Minuten pro Seite heiß angebraten habe. Anschließend legt ihr das Fleisch an die Seite und lasst es etwas ruhen. 
 
Das Baguette könnt ihr rösten, ich bevorzuge es jedoch weich. Auf die Unterseite gebt ihr etwas Remoulade, darauf dann eine Handvoll Rucola für das knackige Mundgefühl und das würzige Aroma und legt dann das in feine Tranchen / Streifen geschnittene Steakfleisch darauf. Würzt mit Salz und Pfeffer.
 
Nun legt ihr den Cheddarkäse auf das gebratene Paprika-Zwiebel-Gemüse und deckt die Pfanne mit einem Deckel, oder Alufolie ab, so dass der Käse schmelzen kann. Ist er schön zergangen hebt ihr das ganze vorsichtig löffelweise heraus und verteilt es gleichmäßig auf dem Fleisch. Et voila – fertig ist das saftige Philly Cheese Steak Sandwich. Hierzu passen Pommes, oder Wedges, aber auch ein kleiner Salat. Wer es schärfer mag, der ergänzt Jalapenos oder toppt das Sandwich mit etwas Tabasco. 
 
 
Das Fleisch ist super saftig, der Käse zergeht euch im Mund und auch wenn dieses Gericht sicherlich keiner Diät entspricht sorgt dieses Soulfood für absolut gute Laune. Ich erinnere mich an die lebhaften Straßen an der kalifornischen Küste, an das Rauschen der Wellen und die salzige Luft. An kleine Cafes und Restaurants in denen man in der Sonne sitzt und bei einem guten Essen – wie diesem – den Menschen zuschauen kann, die hier flanieren. Und wenn ich im Moment schon nicht persönlich dort sitzen kann, dann will ich zumindest in lukullischen Erinnerungen schwelgen. In diesem Sinne – enjoy your meal!




*PR-Sample / Beitrag unentgeltlich

0 Kommentare