Mac and Cheese Deluxe

Eines der beliebtesten Gerichte in den USA und Platz 1 vor allem unter den Fertiggerichten ist das klassische Nudelgericht Mac and Cheese. Die Kombination aus Nudeln und einer cremig-würzigen Käsesauce begeistert den amerikanischen Gaumen, zudem sind die fertigen Packungen mit Sauce aus dem Alubeutelchen für unter 2$, im Angebot teils sogar unter 1$ zu haben und daher bei schmalem Geldbeutel ein Topseller. 
 
 
Doch dieses deftige, aromatische und nicht gerade kalorienarme Rezept ist auch schnell selbst zubereitet und verlangt dabei Zutaten, die man oft schon zuhause hat. Mit ein paar zusätzlichen Beigaben wird dann sogar aus einem schlichten Nudelgericht ein wirkliches Deluxe-Rezept für die ganze Familie, das gut sättigt, sich einfach vorbereiten und auch am nächsten Tag noch aufwärmen lässt. 
 
Zwiebeln und Speckwürfel kommen zwar im Originalrezept nicht vor, geben aber eine besonders würzige Note und passen wunderbar zu dem aromatischen Cheddar. Durch eine hausgemachte Mehlschwitze, Sahne und viel Käse schummeln sich zwar direkt einige zusätzliche Pfunde auf die Hüfte, aber für die anstehende kalte Jahreszeit kann das ja nicht schaden – zudem sorgen sie für die unglaubliche Cremigkeit des Gerichts. Für 3-4 Portionen braucht ihr: 
 
250 gr kleine Nudeln, z.B. Makkaroni, Gabel-Spaghetti o.ä.
1 rote Zwiebel
125 gr Rohschinken, gewürfelt
1 EL neutrales Öl
2 EL Butter
2 EL Mehl
200ml Sahne
2 TL Brühpulver, z.B. Vegeta
4 EL Wasser
Pfeffer, Knoblauchgranulat
1 EL Tomatenmark
2 Handvoll Cheddar, gerieben
2 Handvoll Mozzarella, gerieben 
 
 
Häutet die Zwiebel, halbiert und würfelt sie. Zusammen mit dem Öl, sowie den Speckwürfelchen bratet ihr nun alles bei mittlerer Hitze vorsichtig an, bis die Zwiebel glasig wird und der Speck etwas Farbe bekommt. Dann nehmt ihr beides aus der Pfanne und stellt es beiseite. 
Nun werden die Nudeln nach Packungsangabe gekocht, später abgegossen und ebenfalls zur Seite gestellt. 
 
In der zuvor genutzten Pfanne lasst ihr nun 2 EL Butter schmelzen, rührt dann 2-3EL Mehl hinzu und lassen die Masse ca 1 Minute bei mittlerer Hitze vorsichtig braten. Immer wieder umrühren! Nun gießt ihr zunächst vorsichtig die Sahne an, rührt diese ein und gebt dann Wasser und Vegeta hinzu, bis eine dickflüssige Saucenbasis entsteht. Ihr könnt hier mit dem Wasser variieren und mehr hinzu geben, sollte die Sauce zu fest werden. 
 
Lasst die Sauce zunächst wenige Minuten simmern, bevor ihr das Tomatenmark, Pfeffer und Knoblauch hinzu gebt und schließlich den Cheddar einrührt. Der Käse sollte komplett schmelzen, bevor ihr die Zwiebeln und den Speck wieder dazu gebt und alles ca 5 Minuten bei schwacher Hitze ziehen lasst. Nun final abschmecken, die Nudeln unterrühren und die Masse in eine Auflaufform geben. 
 
 
Ihr könnt das Gericht nun an die Seite stellen und später erst backen (super zur Vorbereitung!), oder ihr backt es direkt. Die Backzeit verlängert sich entsprechend, wenn das Gericht vollständig abgekühlt ist. Solltet ihr direkt backen, dann bei 180°C Ober-/ Unterhitze für 15 Minuten. Erst jetzt streut ihr den Mozzarella auf und lasst den Auflauf weitere 5 Minuten, oder bis der Käse geschmolzen ist backen. Et Voila, fertig ist der amerikanische Klassiker! 
 
Das für dieses Rezepte genutzte Vegeta nutze ich persönlich schon länger und vielseitig, sei es für Suppen / Eintöpfe, Gemüse oder Saucen. Daher habe ich mich entsprechend gefreut in meiner Degusta Box* September Nachschub zu finden. Insgesamt enthalten war diesmal: 
 
Dr. Oetker My Sweet Table Kuchenkugeln Schoko Flockina – sehr lecker zum Kaffee, perfekte Größe
Dr. Oetker Natürlich Roggen-Vollkorn Sauerteig – Toll für alle die gerne selbst Brot backen
Hershey's Cookies 'N' Creme – recht süß, aber schön zart
PODRAVKA Vegeta Natur – mein all-Time-Favorite
Finn Crisp Snacks Roasted Peppers& Chipotle – sehr lecker, ein passendes Rezept gibt’s hier
Hengstenberg BIO Hülsenfrüchte Kichererbsen – toll für den Salat oder ein herzhaftes Curry
Popz Mikrowellen Popcorn – ich liebe Popcorn. Film, Couch, Popcorn – perfekt!
RUMMO Napoletana Sauce – sehr tomatig, gut gewürzt und vielseitig einsetzbar. Ein echtes Plus
ViO BiO LiMO Dark Berries – nicht zu süß, sehr erfrischend
Zentis belmanda Edelmarzipan Minis – sehr lecker, perfekte Größe für zwischendurch, schön zart
Loacker Winter Edition Zimt – knusprig, aromatisch und schön zum Teilen!
Münsterland Erdbeermilch – nicht zu süß, aber das Aroma ist mir zu „künstlich“ 
 
 
Neben dem Vegeta fand ich auch die Napoletana Sauce toll und habe sie nicht nur zu Nudeln, sondern auch als Grundlage für eine Pizza genutzt. Die Dr. Oetker Kuchenkugeln und das Zentis belmanda Edelmarzipan habe ich mir nach und nach zum Kaffee gegönnt, die kleinen Portionen sind perfekt für den Zuckerbedarf zwischendurch. Alles in Allem eine für mich sehr aufgewogene Box und zwei Daumen hoch von mir.


*PR-Sample / Beitrag unentgeltlich

0 Kommentare