Sonntagsfrühstück – mein Rezept für süße und herzhafte Hörnchen

Ich gebe es zu, an machen Tagen ist mir das klassische Brot oder Brötchen zum Frühstück einfach zu fad. Ich brauche mehr Abwechslung auf meinem Teller, ohne dabei jedoch schon morgens früh lange am Herd stehen zu müssen. Und genau deshalb habe ich mich zuletzt an süßen und pikanten Hörnchen probiert, die schnell gefüllt und gebacken sind und warm serviert die perfekte Abwechslung für das Sonntagsfrühstück waren.

 
Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt und so könnt ihr die Hörnchen mit allem füllen, was euer Vorrat hergibt, oder wonach euch der Sinn steht. Ich persönlich habe mich für Marzipan entschieden und zusätzlich herzhafte Hörnchen mit Brie und Frühlingszwiebeln ausprobiert. Als Grundlage diente mir ein fertiger Blätterteig mit Weizenvollkornmehl der Fa. Tante Fanny*, der in meiner letzten Degusta Box Cold enthalten war – eine ganz leckere Variante, leider war der Teig aber für einen Blätterteig wenig „blättrig“. Ein klassischer Blätterteig kommt luftig daher, mit verschiedenen Schichten und ganz knusprig, das habe ich bei dem Teig aus der Degusta Box etwas vermisst.
 
 
Nichts desto trotz möchte ich euch mein Rezept ans Herz legen, gerne mit einem herzhaften Teig wie meinem, oder aber auch mit einem anderen Teig eurer Wahl – auch hier gibt es ja im Kühlregal eine große Auswahl, oder aber ihr macht euren Teig einfach selbst. Für meine Variante mit je 6 süßen und 6 herzhaften Hörnchen braucht ihr:
 
1 Packung Blätterteig, z.B. von Tante Fanny
125 g Marzipanrohmasse, geraspelt
6 EL Puderzucker
100gr Brie oder Käse nach Wahl
1 Frühlingszwiebel
ital. Kräuter
1 Ei, getrennt nach Eiweiß und Eigelb
 
Bereitet den Teig laut Packungsanleitung vor, schneidet ihn der Länge nach mittig durch und trennt dann einzelne Dreiecke ab.
Für die süße Variante gebt ihr die geraspelte Marzipanrohmasse in eine Schale, trennt das Ei und arbeitet das Eiweiß, sowie 5 EL Puderzucker mit dem Schneebesen in das Marzipan ein. Sobald eine cremige Masse entsteht, könnt ihr diese mit einem kleinen Löffel auf die Dreiecke verteilen.
 
 
Für die herzhaften Hörnchen schneidet ihr den Brie und die Frühlingszwiebel klein und verteilt beides gleichmäßig auf die Teigdreiecke. Hier könnt ihr z.B. als Unterlage etwas Pesto, oder süßen Senf verteilen, beides hatte ich aber nicht zur Hand und habe daher einfach ein paar italienische Kräuter ergänzt. Auch hier werden die Hörnchen dann zur Spitze hin aufgerollt.
 
 
Beide Hörnchenarten werden nun mit dem Eigelb eingepinselt und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech im vorgeheizten Backofen bei 180°C / Umluft für 15 Minuten goldbraun gebacken und dann noch warm serviert. Die herzhaften Hörnchen könnt ihr nochmal mit Kräutern bestreuen, die süßen Hörnchen mit einem EL Puderzucker bestäuben – so einfach habt ihr einen echten Leckerbissen auf den Frühstückstisch gebracht.
 
Weitere Ergänzungen für meinen Frühstückstisch habe ich ebenfalls in der Degusta Cold Box* im Februar gefunden, die mir allesamt gut gefallen haben:
 
RÜCKER Vega Lecker Pfannen- & Grillgut – optisch nicht der Hit, geschmacklich aber gut
beleaf Desserts:Tiramisu – sehr cremig und lecker, eine echte Alternative zu Milchprodukten
Walter Popps veganer Eifreisalat – unglaublich lecker, gut gewürzt und toll aufs Brot
Leerdammer Auflauf-Genuss – würzig, aber nicht zu dominant, schmilzt zudem sehr gut
Tante Fanny Frischer Blätterteig Rustikal 280g – die Grundlage meines Rezeptes heute
Lätta Vegan – streichzart, lecker und ebenfalls eine schöne vegane Alternative
Finesse+ Tomate mit Basilikum – absolutes Nachkaufprodukt, so unglaublich lecker und leicht
Bio Protein Joghurt – ein gutes, sehr cremiges Basic-Produkt
Nordsee zarte Heringsfilet – schön zart, nicht zu salzig, und mit fein rauchiger Note
ROUGETTE Mein Ofenkäse Smoky Onion – auch ein Nachkaufprodukt, ich LIEBE Ofenkäse
kinder Pinguí Tropical Coco – sehr lecker, aber ich mag das Original lieber
 
 
Die Box war recht vegan-lastig, was vielleicht nicht allen gefällt – denn auch wenn viele Produkte wirklich lecker sind stelle ich in meinem Umfeld doch immer wieder fest, dass viele Menschen Vorbehalte gegen vegane Produkte haben und diese ja auch gerne mal preislich nicht ganz günstig sind. Dennoch bin ich froh, durch die Degusta Box für mich Neues zu testen und dabei auch neue Favoriten zu entdecken, wie den Eifreisalat von Popp, der mich wirklich positiv überrascht hat. Auch die Finesse+ Wurst mit Tomate und Basilikum hat mich tatsächlich überzeugt und wird von nun an sicher öfter auf meinem Frühstückstisch landen! Was ist denn euer Frühstücks-Favorit?
 
 
*PR-Sample / Beitrag unentgeltlich

0 Kommentare