Pimp my Asia-Nudeln

Es ist schon eine ganze Zeit her, da habe ich in meinem Beitrag „Mit diesen 5 Haushalts-Tipps sparst du jeden Monat bares Geld“ unter anderem über die Vorteile von Meal Planing und DIY geschrieben, um damit nicht nur den Geldbeutel zu schonen, sondern auch Lebensmittelverschwendung zu vermeiden. Die Devise lautet zu nutzen, was man schon hat und Kosten für Restaurantbesuche zu minimieren, um auch in finanziell belastenden Zeiten wie diesen gut durch zu kommen. Genau aus diesem Gedanken ist mein heutiges Rezept entstanden, ein echter Klassiker unter den To-Go-Gerichten – asiatische Nudeln mit Huhn und süß-scharfer Sauce.
 
 
Ein Gericht, dass ich gerne bestelle, aber noch viel lieber für kleines Geld selber mache und das mir als erstes in den Sinn kam, als ich die Degusta Box* aus dem Monat November öffnete. Die Nissin Cup Noodles Soba Wok Style* aus der Box lassen sich natürlich auch einfach nach Packungsanleitung zubereiten und sorgen dann für einen schnellen Snack, mir war aber nach etwas „mehr“ und so habe ich ergänzt, was ich eh zuhause hatte: frisches Gemüse, Hühnchen und eine aromatische süß-scharfe Soße. Zu einem vergleichsweise kleinen Preis habe ich mir so ein wirklich köstliches Gericht gezaubert, das gut gesättigt hat und dem beliebten süß-sauren-Teller vom Asiaimbiss in nichts nachsteht.
 
Für meine Portion (1 Portion) benötigt ihr:
 
Für die Nudeln
1 Pck. Nissin Cup Noodles Soba Wok Style oder vergleichsweise asiatische Nudeln
½ rote Paprika
1 Frühlingszwiebel
½ Karotte
2 Ringe Ananas (Dose)
Bambussprossen nach Geschmack
Süß-scharfe Sauce
Salz, Pfeffer, Chili, Curry
 
Für das Hähnchen
1 Hähnchenbrust
1 Ei
3 EL Mehr
50 gr Paniermehl
1 EL Öl
Salz, Pfeffer
 
Zunächst bereiten wir die Hähnchenbrust zu – hierzu stellt ihr drei tiefe Teller / Schälchen auf und füllt in einen das Mehl, in einen zweiten das mit Salz und Pfeffer verquirlte Ei und in den dritten das Paniermehl. Nun wir das Fleisch gewaschen, trocken getupft und im Schmetterlingsschnitt der Länge nach aufgeschnitten, um dünner zu sein. Anschließend wir das Filet klassisch paniert – also erst in Mehl gewälzt, dann in den verquirlten Eiern gewendet und schließlich in den Semmelbröseln ebenfalls gewendet, wobei ihr das Fleisch dabei leicht andrückt. Die panierten Filets werden schließlich in dem erhitzen Öl von beiden Seiten goldbraun gebraten und dürfen dann an der Seite warten.
 
 
Wascht und putzt nun das Gemüse und schneidet es in Streifen, lasst die Bambussprossen und die Ananas abtropfen und bereitet die Nissin Cup Noodles nach Packungsanleitung zu. Während die Nudeln ziehen bratet ihr das Gemüse, wie auch die geschnittene Ananas etwas an, bevor ihr die abgetropften Nudeln hinzu gebt. Würzt alles mit Salz, Pfeffer, Chili und Curry und gebt die süß-scharfe Sauce hinzu. Kurz vor dem Servieren gebt ihr das in Streifen geschnittene Hähnchenfleisch noch hinzu und serviert das Ganze.
 
Ihr seht – so ein Fertiggericht kann man nach eigenem Gusto ganz wunderbar pimpen und spart damit gegenüber dem Kauf im Imbiss eine Menge Geld. Es bedarf einfach nur etwas Kreativität, um Gerichte aufzuwerten und selbst aus Fast-Food hochwertige Gerichte zu zaubern!
 
Für den Monat November hatten die Cup Noodles in meiner Degusta Box übrigens gute Begleitung, vor allem die pflanzliche Margarine von Sojola und das milde Bio Sauerkraut von Mildessa waren in meinem Herbst-Speiseplan schnell verbraucht. Und nachdem mich eine böse Erkältung erwischt hatte konnten die Ricola Schweizer Alpenkräuter meinen rauen Hals ganz wunderbar beruhigen. Insgesamt war enthalten: 
 
 
Ricola Eukalyptus Kirsche – wohltuend bei Erkältung, schmeckt aber auch einfach so 
Landpark Bio-Quelle LandparTEA Zitrone – nicht zu süß, toller Durstlöscher 
Hengstenberg Mildessa BIO Sauerkraut – für Wintergerichte genau richtig 
Sojola vegane Margarine – toll zum kochen und mild im Geschmack 
Diamant Zierschnee – perfekt für Weihnachtskekse und sonstiges Gebäck 
Bonne Maman Haselnuss & Kakao Creme – so unglaublich cremig und lecker 
Pringles Sour Cream & Onion – toll für einen gemütlichen Filmabend 
Nissin Cup Noodles Soba Japanese Curry – der Star in meinem Rezept 
Baileys Chocolate Riegel – habe ich verschenkt, war ruck-zuck verputzt 
POTT Eierlikör – meine Mutter war begeistert vom milden Geschmack 
Rotkäppchen Fruchtsecco Wintermomente Apfel & Zimt – Cin Cin, auf den Winter!

 

*PR-Sample / Beitrag unentgeltlich


0 Kommentare